• Photovoltaik
  • E-Mobilität
  • Heizen

E-Auto: Laden mit Sonnenstrom

Umweltfreundlich und kostengünstig: Die Sonne erfreut nicht nur das Gemüt, auch als Energiequelle überzeugt sie auf ganzer Linie. Wie Sie Ihren eigens erzeugten Solarstrom zum Laden Ihres Elektroautos nutzen können.

Umsteigen von Öl auf Wärmepumpe

Das E-Auto über die eigene Photo­voltaik­anlage zu laden ist nicht nur tech­nisch machbar, die Kombi­nation aus eigener Photo­voltaik­anlage am Dach und Wall­box ergibt eine per­fekte Energie-Symbiose. E-Autos emittieren nicht direkt, setzen also während des Fahrens keine Schad­stoffe und kein Kohlen­dioxid frei. Für die Öko-Bilanz eines Elektro­autos ist dennoch ent­schei­dend, woher der Strom für das E-Auto kommt.

Einen rich­tigen Bei­trag zur Mobili­täts­wende und zum Klima­schutz tragen E-Autos dann bei, wenn sie mit Strom aus erneuer­baren Ener­gien geladen werden. Das Laden mit eigens erzeugtem Solar­strom ist günstig und umwelt­freund­lich. Hinzu kommt, dass eine Solar­anlage sich schneller amor­tisiert, wenn möglichst viel des Sonnen­stroms für den eigenen Haus­halt verbraucht wird: Je höher der Eigen­ver­brauch des erzeugten Sonnen­stroms, desto schneller rechnet sich die PV-Anlage wirt­schaft­lich gesehen.

Eigenverbrauchsquote steigt durch E-Auto-Laden

Durch das Laden des E-Autos mit Sonnen­strom der eigenen PV-Anlage passiert genau das: Der Eigen­verbrauch steigt und somit gleich­zeitig die Wirt­schaft­lich­keit der Photo­voltaik­anlage. Familie Sadjak aus Klagen­furt hat sich für die Kombi­nation aus Photo­voltaik­anlage und eigener Wall­box ent­schie­den. "Wir haben uns vor zwei Jahren einen ge­brauch­ten Renault ZOE gekauft und sind sehr zufrieden damit. Gemeinsam mit einer PV-Anlage haben wir uns nun von der Kelag auch eine eigene Lade­box instal­lieren lassen", so Ludwig Sadjak. (Mehr Infos zum Thema ge­brauch­te E-Autos erhalten Sie unter: "E-Auto gebraucht kaufen: Was muss beim Kauf beachtet werden?".) "Das E-Auto über die mit der PV-Anlage verbun­dene Lade­box mit­zu­laden ist einfach prak­tisch", erzählt Nina Sadjak. Instal­liert wurde eine Wall­box der Firma Webasto mit einer Lade­leistung von 11 Kilo­watt.

Wallbox Webasto
quote-gruen
Nina Sadjak
"Das E-Auto über die mit der PV-Anlage verbun­dene Lade­box mit­zu­laden ist einfach prak­tisch."

Eines darf dabei na­tür­lich nicht außer Acht gelassen werden: Die Kern­zeiten einer PV-Anlage sind dann, wenn die Sonne scheint. Das E-Auto sollte daher wenn möglich tag­süber ge­laden werden, wenn die um­gewan­delte Sonnen­ergie auch direkt in den Auto­akku fließen soll.

Warum eine eigene Wallbox für zuhause?

Die Gründe für eine eigene E-Ladebox sind viel­seitig. Denn was vielen nicht bewusst ist: Her­kömm­liche Schuko-Steck­dosen sind nicht zum Laden von E-Autos geeignet. Sie sind für eine derart hohe Lade­leistung nicht zer­tifi­ziert und es besteht daher ein Sicher­heits­risiko, wenn das E-Auto einfach an die Haus­halts­steck­dose ange­steckt wird.

Die eigens für E-Fahr­zeuge konzi­pierten Wall­boxen bieten ein sicheres und schnelles Laden und die Lade­leis­tung von 11 kW ist an fast allen Orten ver­fügbar. Über die Wall­box kann zudem die Lade­leistung des E-Autos gesteu­ert und somit die von einer PV-Anlage erzeugte Ener­gie opti­mal genutzt werden. In Zu­kunft werden E-Autos in Ver­bin­dung mit einer Wall­box auch als Speicher fun­gieren können (V2G – Vehicle to Grid).

Für die Sadjaks zählt vor allem die Un­abhängig­keit beim Laden ihres Renault ZOE, die sie durch die eigene Lade­box genießen: "Wir sind da­durch an keine öffent­liche Lade­station in der Stadt gebun­den", ist Nina Sadjak überzeugt.

Mehr dazu finden Sie auch unter "Elektroauto: Die Wallbox für zu Hause – die wichtigsten Informationen".

Das Sorglos-Kombipaket Sonnenladen

Damit alles rei­bungs­los funktio­niert, ist die rich­tige Abstim­mung von PV-Anlage, E-Auto und Lade­technik essen­ziell. Das Kombi­paket Sonnen­laden der Kelag verbindet Photo­voltaik und E-Mobili­tät in opti­maler Weise und das völlig flexi­bel. Unsere Ex­perten begleiten Sie bei der gesamten Umsetzung. Unsere Fach­partner beraten Sie und prüfen Ihre indi­vidu­elle Situ­ation vor Ort, legen Ihnen ein per­sön­liches Angebot und über­nehmen die Instal­lation Ihrer PV-Anlage und Wall­box. "Es wird sehr viel ange­boten und uns war wich­tig, dass alles aus der Region kommt. Wenn irgend­etwas ist, hat man gleich einen Ansprech­partner. Mit der Kelag haben wir den perfekten Partner gefun­den, der alles aus einer Hand ver­wirk­licht", zeigt sich Ludwig Sadjak zufrie­den.

Auch Sie inter­essieren sich für eine Kombi­nation aus Photo­voltaik­anlage und eigener Lade­box für Ihr Zu­hause? Wenn Sie wissen wollen, was möglich ist, lassen Sie sich von unseren Exper­ten beraten.

Jetzt informieren

# E-Mobilität
Teilen Sie diesen Artikel via:

PASSENDES HEIZSYSTEM GESUCHT?

Sie sind auf der Suche nach dem passenden Heizsystem? Die wichtigsten Informationen finden Sie hier:

Mehr zu diesem Thema

HABEN SIE FRAGEN?

Dann kontaktieren Sie uns! Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen zum Thema Photovoltaik, E-Mobilität oder Heizen!