kelag.at  >  Blog  >  Was ist eine Mini-Photovoltaikanlage?
kelag.at  >  Blog  >  Was ist eine Mini-Photovoltaikanlage?
Energie Blog

Was ist eine Mini-Photovoltaikanlage?

Die PV-Module zum Anstecken eignen sich perfekt, um auch auf Balkon, Terrasse und Garten selbst grünen Strom zu produzieren. Doch wie funktionieren Mini-Photovoltaikanlagen für den Balkon und worin unterscheiden sie sich von herkömmlichen PV-Anlagen?

Online Energie Messe 2021

Mini-Photovoltaikanlagen – wie das Sonnenkraftwerk der Kelag – sind nichts anderes als einzelne PV-Module. Aufgrund ihrer Größe und eines integrierten Wechselrichters können diese ganz einfach auf Balkon, Terrasse oder auch im Garten aufgestellt werden und benötigen keine große Dachfläche wie normale PV-Anlagen.

Herkömmliche große Photovoltaikanlagen bestehen hingegen, abhängig von der gewählten Anlagengröße, aus mehreren PV-Modulen. Durch das Licht der Sonne erzeugen diese Gleichstrom. Dieser Gleichstrom wird durch den Wechselrichter in haushaltsüblichen Wechselstrom umgewandelt. Wie das funktioniert sehen Sie in unserem kurzen Video:


Während beim PV-Modul für den Balkon der Wechselrichter auf der Rückseite des PV-Moduls verbaut ist, wird bei herkömmlichen Photovoltaikanlagen ein eigener Wechselrichter benötigt. Hinzu kommt, dass bei herkömmlichen PV-Anlagen spezielle Installationsvorrichtungen wie auch Verschaltungen und Verkabelungen notwendig sind.

Die Mini-Kraftwerke sind nicht nur aufgrund ihrer Größe für jedes Zuhause geeignet, auch komplexe Installationen oder Verkabelungen fallen hier weg.

Info Icon
Wichtig: Die Kraftwerke für Balkon und Terrasse sind nur für die Einspeisung ins Haushaltsstromnetz konzipiert. Sie sind nicht dafür gemacht den Strom in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen wie das bei herkömmlichen PV-Anlagen der Fall ist. Aus diesem Grund haben sie gegenüber herkömmlichen PV-Anlagen (ab 3 kWp) auch eine geringere Leistung, da der hier produzierte Strom im eigenen Haushalt direkt verbraucht werden kann.

 

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie die Einspeisung bei herkömmlichen PV-Anlagen in das Stromnetz funktioniert? Nähere Infos finden Sie unter: "5 Schritte zur eigenen Photovoltaikanlage".

So funktioniert eine Solaranlage für den Balkon

Das Sonnenkraftwerk der Kelag hat eine Leistung von 325 Wp (Watt Peak). Um als Kleinsterzeugungsanlagen zu gelten, darf die Nennleistung von 800 Wp nicht überschritten werden. Geht die Leistung darüber hinaus, muss eine standardmäßige Abwicklung wie bei „großen“ Photovoltaikanlagen erfolgen. Um dies zu vermeiden, besteht eine Photovoltaikanlage zum Anstecken daher aus einem oder maximal zwei PV-Modulen, die flexibel kombiniert werden können.

Info Icon
Hinweis: Auch wenn die Balkonkraftwerke zum Anstecken als Kleinsterzeugungsanlagen gelten, sind diese dem zuständigen Netzbetreiber zu melden. Kunden im Netzgebiet der KNG-Kärnten Netz GmbH können das ganz einfach online erledigen.

 

Wie oben schon erwähnt, ist der Wechselrichter in den PV-Modulen zum Anstecken bereits integriert und stellt die sichere Verbindung zwischen dem Sonnenkraftwerk und dem Haushaltsstromnetz dar. Sobald Sonnenstrom erzeugt wird, wird dieser ins Haushaltstromnetz eingespeist, was dazu führt, dass der Stromzähler langsamer läuft.

Warum das so ist? Ganz einfach: Dank des selbst erzeugten Sonnenstroms wird weniger Strom aus dem öffentlichen Netz benötigt, wodurch der Stromzähler langsamer läuft. Mit dem Sonnenkraftwerk für Balkon und Terrasse können Sie also nicht nur kostenlos sauberen Sonnenstrom produzieren, sondern auch Ihre Stromkosten senken.

Was eine Leistung von bis zu 325 Wp in der Praxis bedeutet, erfahren Sie unter: "Sonnenstrom vom eigenen Balkon".

Standorte für Photovoltaikanlagen zum Anstecken

Wie schon erwähnt, sind weder für die Installation noch den Betrieb des Sonnenkraftwerks spezielle Fachkenntnisse von Nöten. Einfach auspacken, aufstellen, an die Steckdose anschließen und schon können Kühlschrank, Waschmaschine und Co mit sauberem Sonnenstrom versorgt werden.

Auch einen geeigneten Standort für die kleinen Solaranlagen zu finden, ist nicht schwer. Neben Balkon und Terrasse können Sie die Mini-PV-Anlage auch an der Hauswand, auf der Gartenhütte oder auch am Dach anbringen. Jedoch sollte die Ausrichtung bei der Wahl des Standortes berücksichtigt werden. Wie bei großen PV-Anlagen sollten auch PV-Module zum Anstecken möglichst nach Süden ausgerichtet werden. Auch bei einer Ausrichtung nach Westen oder Osten arbeitet die Solaranlage effizient.

Zu vermeiden sind Verschattungen von anderen Gebäuden, Satellitenschüsseln und Ähnlichem. Sollten sich die Standortbedingungen im Laufe der Zeit ändern, kann das Sonnenkraftwerk problemlos an einer anderen Stelle neu montiert werden. Ein großer Vorteil wenn es um den Energieertrag geht.

Kelag-Icon-Tipp
Tipp: Bitte beachten Sie, dass das Sonnenkraftwerk für Balkon und Garten keine inselfähige Photovoltaik-Anlage ist. Es funktioniert nicht ohne vorhandenen Strom-Netzanschluss im Haushalt oder auch Schrebergarten.

So einfach kommen Sie zu Ihrem eigenen Sonnenstrom

Im Kelag myShop können Sie Ihr gewünschtes Set ganz einfach und bequem von zu Hause aus bestellen. Auch die für Sie passende Montagemöglichkeit (Dach, Hauswand, Eternit- oder Ziegeldach) können Sie bei Ihrer Bestellung wählen.

Das Sonnenkraftwerk zum Anstecken wird Ihnen dann inklusive Montageset direkt nach Hause geliefert und kann dort sofort aufgestellt und angesteckt werden. Um sofort sauberen Sonnenstrom zu erzeugen, beinhaltet das Set folgendes:

  • 1 PV-Modul (325 Wp) inklusive integriertem Wechselrichter
  • Befestigungsset für Wand-, Boden- oder Dachmontage
  • Kabelset (3 m) inklusive Schuko-Stecker


SONNENKRAFTWERK

Jetzt Sonnenkraftwerk bestellen!

 

Artikel teilen:

Mehr zu diesem Thema

Haben Sie eine Frage rund um Photovoltaik, E-Mobilität oder zum Thema Heizen?

Dann kontaktieren Sie uns!